Kristalle Reinigen heymindful

Wie soll ich meine Kristalle reinigen?

So viele unterschiedliche Kristalle, Edelsteine und Mineralien es gibt, so viele Meinungen zur vermeintlich ‚richtigen‘ Reinigung gibt es auch. Fast täglich bekommen wir Fragen dazu, wie ihr eure Kristalle am besten reinigen sollt. Daher möchten wir dieses Thema hier mal behandeln :)

Wir sind ganz allgemein große Fans davon, wann immer möglich auf die eigene Intuition und das Bauchgefühl zu hören. So durften wir schon wahnsinnig viel Schönes erleben und in unser Leben lassen. Auch bei der Reinigung unserer Kristalle hören wir daher gerne auf unsere Intuition.

Ein paar unserer liebsten Techniken möchten wir dir in diesem Beitrag vorstellen. Wie, wann und welche du davon anwenden möchtest, ist natürlich ganz dir überlassen. Spür rein, was sich gut und richtig für dich anfühlt.

FIRST THINGS FIRST: Warum reinigen wir unsere Kristalle überhaupt?

Wenn du viel mit deinen Schätzen arbeitest, kann es vorkommen, dass du mit der Zeit immer weniger gerne zu bestimmten Kristallen greifst. Vielleicht ist dir das selbst sogar schon mal aufgefallen? Da Kristalle Energien nicht nur abgeben, sondern auch speichern können, ist es von Zeit zu Zeit sinnvoll sie von den ‚belastenden‘ Energien zu reinigen. So kannst du ihre eigenen, natürlichen Kräfte wieder herstellen und sie energetisch zurücksetzen.

Einige reinigen daher einen Kristall sofort, wenn er bei ihnen einziehen darf. Das muss aber nicht sein. Bei uns im Lager reinigen wir unsere Produkte z.B. immer wieder mal mit Palo Santo. Wenn du dein heymindful Paket auspackst, deine Schätze in die Hände nimmst und sie ein positives Gefühl in dir auslösen, würden wir persönlich eine Reinigung als nicht notwendig empfinden. Eher kannst du dann davon ausgehen, dass die Energie genau passend für dich ist.

REINIGEN

Welche Methoden zur Reinigung von Kristallen und Edelsteinen gibt es denn nun? Wir verraten dir nachfolgend unsere liebsten Techniken.

  • Reinigung mit Wasser:

Wenn du deine Kristalle unter fließendes Wasser hältst, kannst du sie nicht nur von äußeren Verschmutzungen, sondern auch energetisch reinigen. Wir verwenden auch gerne unser MoonWater dafür :)
Aber Achtung: nicht alle Kristalle sollten mit Wasser in Kontakt kommen. Pyrit kann dadurch matt werden und Coelestin sich im schlimmsten Fall sogar auflösen. Auch Selenit ist kein großer Fan von Wasser.
Nach der Reinigung ist es zu empfehlen, die Kristalle auch wieder aufzuladen - dazu kommen wir aber später noch.

  • Reinigung durch Räuchern:

Auch mit Salbei, Palo Santo oder anderem Räucherwerk kannst du deine Schätze easy reinigen. Hülle dazu deine Kristalle einfach in den Rauch und lass die schlechten Energien davonziehen. Da der Rauch keinem deiner Kristalle schaden kann, kannst du die Reinigung bei allen Arten von Edelsteinen anwenden.

Hämatit ist besonders talentiert im Absorbieren negativer Energien. Deswegen ist er auch super dazu geeignet, deine Kristalle zu reinigen. Leg deine Edelsteine dafür in eine Schale mit kleinen Hämatit Trommelsteinen & lass den Hämatit arbeiten :)
Diese Art der Reinigung kannst du bei allen Kristallen anwenden.

  • Reinigung mit einer Klangschale:

Auch die Schwingungen einer Klangschale können alte Energien lösen – vielleicht hast du selbst schon mal eine Erfahrung mit der angenehmen Schwingung von Klangschalen gemacht. Bei dieser Technik legst du den zu reinigenden Kristall in deine Klangschale und schlägst diese mehrmals an. Gehe bei empfindlichen Stücken aber besonders vorsichtig vor & schlage nur ganz sanft! Ein langsames Herantasten ist hier essenziell.

AUFLADEN

Nachdem deine Kristalle gereinigt wurden, solltest du sie auch wieder mit positiver Energie aufladen :) Auch dafür haben wir ein paar Lieblingstechniken, die wir dir gerne näherbringen möchten.

Der Bergkristall gilt als Verstärker und Booster anderer Energien & kann dadurch deine Kristalle super aufladen. Besonders toll: der Bergkristall steht auch für Reinigung und den Wandel von Energien - daher kannst du mit ihm deine Kristalle auch gleichzeitig reinigen. Das Beste aus beiden Welten also :)
Die Bergkristall Ladesteine verwendest du wie die Hämatit Entladesteine. Einfach die Ladesteine in eine Schale oder ähnliches geben und die aufzuladenden Kristalle dazulegen. Du kannst hier nichts falsch machen. Der Bergkristall verträgt sich auch mit allen Kristallen, daher brauchst du hier auf nichts weiter achten.

  • Aufladen im Mond- oder Sonnenlicht:

Die wohl einfachste Methode, um deinen Schätzen zu neuer Energie zu verhelfen. Denn Mond- und Sonnenlicht ist fast immer verfügbar :) Dazu legst du deine Edelsteine einfach nach draußen oder auf eine Fensterbank.

Beim Sonnenlicht bevorzugen wir die ersten Strahlen am Morgen, oder den Sonnenuntergang am Abend. Hier sind die Strahlen nicht ganz so intensiv und es besteht weniger Gefahr, dass deine Kristalle ausbleichen. Bei Amethyst, Citrin, Coelestin und Fluorit solltest du hier nämlich besonders vorsichtig sein, da diese besonders leicht verblassen können.

Beim Mondlicht bevorzugen wir das Licht des Vollmondes. Aber Achtung bei Vollmonden, deren Themen schwierig für dich sein könnten. Frag dich da zuerst, ob du diese Energie wirklich in deinem Kristall haben möchtest! Auch bei Eklipsen sollten sie im Normalfall nicht im Mondlicht aufgeladen werden, da es sich hierbei um eine eher schwierige Energie handelt. Mehr Infos zu den jeweiligen Energien der Vollmonde findest du immer in unseren Vollmond-Posts auf Instagram @heymindful. Und falls du etwas tiefer in das Thema Astrologie abtauchen willst, findest du bei Biancas Astrologie Account @heybiancamarie ganz viele Infos und wöchentliche Astro-Updates. YAY!

 

Nun bist du am Ende dieses Blogposts angekommen und solltest mittlerweile ein absoluter Profi auf dem Gebiet der Kristallreinigung sein! Falls du aber noch weitere Fragen hast, melde dich gerne jederzeit unter shop@hey-mindful.at – wir freuen uns auf dich :)


Magische Geschenkideen
Die Rauhnächte