♡ VERSANDKOSTENFREI AB 50€ INNERHALB ÖSTERREICHS & AB 100€ NACH DEUTSCHLAND ♡

Unsere Schritte in Richtung Nachhaltigkeit

Unsere Schritte in Richtung Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit. Wohl eines der größten Themen in unserer Zeit. Jedes Unternehmen schreibt es sich gerne auf die Fahnen. Und auch im Privatbereich ist der Begriff der Nachhaltigkeit allgegenwärtig. In diesem Blog-Beitrag möchten wir gerne unsere Gedanken dazu mit dir teilen und auch informieren, welche Schritte wir bei heymindful für mehr Nachhaltigkeit setzen.

Plastikfrei

Ein plastikfreier und verpackungsreduzierter Versand war bei unserer Gründung einer der wichtigsten Punkte für uns. Wie oft haben wir uns geärgert, wenn wir privat wo bestellt haben und mit einem kleinen Produkt so viel Plastikmüll zu uns nach Hause bekamen. Ein kleines Produkt, eingeschweißt in Plastik und in eine schöne Displayverpackung gesteckt, die wieder mit einer Plastikfolie überzogen war. WHY? Sollten wir (Bianca und ich) mal einen Online Shop haben - was schon immer ein kleiner, gemeinsamer Traum von uns war - dann werden wir das bestimmt anders machen. Dafür wird sich doch bestimmt eine Lösung finden lassen.

Und ja, diese Lösung(en) haben wir gefunden. Unsere Versandkartons bestehen zu mindestens 60% aus recycelten Materialen, sind vollständig recycelbar und FSC(R) zertifiziert. Als Füllmaterial haben wir die ersten Monate Holzwolle verwendet. Diese kann sehr komprimiert gekauft und daher easy gelagert werden. Zu dem Zeitpunkt hatten wir unser Lager ja noch in unserer Wohnung und der Platz war dementsprechend knapp. Heute kaum mehr vorstellbar, wie wir das auf die Reihe bekommen haben :D 

Seit wir unser externes Lager haben, sind wir auf gefaltete Papierstreifen umgestiegen. Denn die Holzwolle hatte leider einen Nachteil: Sie staubte extrem. Und da wir nicht den ganzen Tag mit Staubmaske verpacken wollten, war es Zeit für eine passende Alternative.
Empfindliche Produkte wie größere Kristalle wickeln wir in Papier mit Honigwabenstruktur ein. Dieses bekommen wir platzsparend und vorgestanzt auf Rolle geliefert. Unter Zug zieht es sich dann wie eine Ziehharmonika auseinander und bildet die schützenden Honigwaben. Die plastikfreie Alternative zur Luftpolsterfolie sozusagen. So kommen deine Schätze auch ohne Plastik gut geschützt bei dir an :) 

Kleinere bzw. flache Produkte wie unsere Armbänder versenden wir meist in einer Papierpolstertasche. Sieht aus wie eine Luftpolstertasche, ist aber zu 100% aus Recyclingpapier. YAY :)

Der Vollständigkeit halber sei aber erwähnt, dass manche Produkte schon plastikverschweißt zu uns kommen. Ein Beispiel dafür sind etwa unsere Magic Of I Journals. Das können wir leider nicht beeinflussen und wir packen diese Produkte auch nicht extra vorher aus, um dir da etwas vorzugaukeln. Die Schutzfolien von Magic Of I sind aber zumindest pflanzenbasiert.

Klimaneutraler Versand

Wir versenden unsere Pakete ausschließlich mit der österreichischen Post. Und das nicht nur, weil die Post ein sehr zuverlässiger Zustellpartner für uns ist. Sondern vor allem, weil die österreichische Post dein Paket CO2-neutral zustellt!
Ein großes Thema im Bereich des Onlineshopping ist definitiv die Frage nach der Klimaverträglichkeit des Paketversands. Produkte werden bestellt, Pakete an Kunden verschickt. Eventuell gibt es auch Retouren. Dabei wird auf dem Transportweg auch immer CO2 ausgestoßen. Daher war es uns sehr wichtig, für den Versand unserer Produkte die für uns klimafreundlichste Option zu nutzen. Falls du mehr über die CO2 neutrale Zustellung der Post erfahren möchtest, verlinke ich dir hier gerne die Infoseite der Post dazu: https://www.post.at/ir/c/co2-neutral

Neben dem klimaneutralen Versand ist uns auch das Vermeiden von unnötigen Sendungen ein Anliegen. Genauer gesagt von Retoursendungen. Natürlich kann es immer wieder mal vorkommen, dass ein Armband zu klein oder zu groß ist oder ein Kristall vielleicht doch nicht so gefällt. Und es ist auch gar kein Problem, wenn das mal der Fall ist. Aber um dem möglichst gut vorzubeugen, geben wir uns bei der Produktbeschreibung, den Abmessungen und den Fotos immer sehr viel Mühe. Du sollst vorab so viel wie nur möglich über unsere Produkte erfahren! 

Made in Austria

Klar, die Produkte in unserem Shop kommen grundsätzlich aus aller Welt. Würden wir nur Kristalle aus Österreich anbieten, wäre unsere Auswahl etwas mager. Aktuell hätten wir dann nur Pinolith im Sortiment – dieser wird in der Steiermark abgebaut.
Aber wir legen großen Wert darauf, so oft es geht selbst, regional oder zumindest innerhalb Europas unsere Produkte zu erwerben oder produzieren zu lassen. So werden zum Beispiel alle unsere Kristallarmbänder- und Ringe sowie unsere Mala Ketten von unseren Mitarbeiterinnen sowie von uns selbst in liebevoller Handarbeit in der Steiermark hergestellt. Teilweise fertigen wir auch unsere Ketten selbst.
Unsere Räuchermischungen mischen und füllen wir bei uns im Lager ab. Die Glastiegel dafür sowie der Deckel werden in Österreich produziert, ebenso die Etiketten. Auch unsere MoonWater Glasflasche wird in Österreich hergestellt und bei einem kleinen Betrieb ganz in unserer Nähe dann sandgestrahlt.
Unsere Selflove Affirmationskarten werden in einem österreichischen Familienbetrieb klimaneutral gedruckt. Und die Säckchen dafür kommen aus.. ok, Dänemark. Aber zumindest aus Europa :)

Recyclingpapier und papierfreies Büro

Auch bei der Papierwahl unserer Drucksorten haben wir immer den Gedanken der Nachhaltigkeit im Hinterkopf. So lassen wir unsere Dankeskarten, Visitenkarten oder andere Drucksorten bevorzugt auf Recycling- oder Alternativen wie Graspapier drucken. Man muss natürlich dazu sagen, dass diese Möglichkeit nicht immer gegeben ist. Aber sobald wir die Wahl haben, entscheiden wir uns – unabhängig vom meist etwas teureren Preis – für diese nachhaltigere Alternative.

Und was meinen wir eigentlich mit einem papierfreien Büro? Nun, wir verzichten so gut es geht auf Papier. Vor allem, wenn ein Ausdruck nur kurz gebraucht wird, wie etwa für das Zusammenstellen einer Bestellung. Daher verzichten wir auch auf das Ausdrucken von Lieferscheinen. Unser Shopsystem hat eine eigene App, von der aus wir auch auf deine Bestellungen zugreifen können. Je nach Vorliebe gehen wir daher einfach mit iPad oder unseren Handys durchs Lager und stellen deine Bestellung zusammen. 
Auch für Notizen in Meetings, Gedanken und Brainstorming nutzen wir iPads. Finden wir super praktisch, da wir unsere Notizen so ganz unabhängig vom Gerät über eine Cloud immer und überall verfügbar haben. Ein weiterer Vorteil für uns ist dabei natürlich auch, dass wir die Notizen untereinander teilen können und jeder Zugriff darauf hat.
Den guten, alten Schmierzettel haben wir aber trotzdem auch noch. Für manche schnelle Notiz braucht es einfach Papier und Stift. Und unsere Journals lieben wir ja auch :)

Anfang des Jahres haben wir gemeinsam mit unserem Steuerberater auch das Projekt der digitalen Buchhaltung in Angriff genommen. So müssen nun keine Belege mehr unnötig ausgedruckt werden, was neben Zeit auch Ressourcen spart. YAY :)

Sharing is caring

Nachhaltigkeit bedeutet für uns auch zu Teilen. An jene zu denken, die es vielleicht nicht so gut erwischt haben. Anderen zu helfen. Denn so sollte Gesellschaft funktionieren. Das man aufeinander schaut, wie es so schön heißt.
Wir wollen auch etwas zurückgeben und spenden daher 1€ pro Bestellung für wohltätige Zwecke. Den Fokus wollen wir dabei auf benachteiligte Kinder und den Tierschutz legen. Eine fixe Spendenorganisation haben wir dafür nicht. Ab Dezember nehmen wir daher auf Instagram Vorschläge entgegen. Danach treffen wir eine Vorauswahl und lassen unsere Follower abstimmen. Da heymindful im Juni 2021 gegründet wurde, gab es im Dezember zum ersten Mal diese Abstimmung. Über das Ergebnis dieser, und an welche Organisationen das Geld geflossen ist, erzählen wir dir gerne in einem weiteren Blog-Beitrag :)