♡ VERSANDKOSTENFREI AB 75€ INNERHALB ÖSTERREICHS & AB 125€ NACH DEUTSCHLAND ♡ ♡ VERSANDKOSTENFREI AB 75€ INNERHALB ÖSTERREICHS & AB 125€ NACH DEUTSCHLAND ♡

Kristalle von heymindful

Kristalle von heymindful

Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Größen. Manche sind sehr häufig anzutreffen. Andere wieder sind nur an wenigen Orten auf unserer großen, weiten Welt zu finden. Die Rede ist von Kristallen. Und viele von ihnen haben eine Heimat bei heymindful gefunden.
Doch wie entscheiden wir, welche Kristalle in unser Sortiment dürfen und welche nicht? Und wo kommen unsere Edelsteine her? Zeit, da mal einen genaueren Blick darauf zu werfen :)

 kristalle von heymindful

Qualität

Wir legen großen Wert darauf, unsere Kristalle stets in der besten, verfügbaren Qualität zu kaufen. Die meisten unserer Kristalle haben daher zumindest A-Qualität, was einer hohen Qualität entspricht. Einige ausgewählte Stücke haben wir aber auch in extra Qualität oder sogar AAA.
Wenn wir - gerade Trommelsteine - in großen Mengen bestellen, verstecken sich immer wieder ein paar Kristalle in der Masse, die unseren Qualitätsansprüchen nicht genügen. Hier kannst du mit etwas Glück ein richtiges Schnäppchen ergattern. Denn wir sortieren diese alle per Hand aus und geben ihnen als Wunderlinge eine zweite Chance. Hast du schon mal darüber nachgedacht, einen unserer Wunderlinge zu adoptieren?
Unsere Einzelstücke suchen wir - wann immer möglich - selbst aus. Sei es via Videocall bei unseren Lieferanten auf der ganzen Welt, auf Messen oder auch persönlich vor Ort bei unseren Großhändlern in Österreich und Deutschland. Immer ist das rein organisatorisch nicht möglich - da wollen wir dir keine Märchen erzählen. Da wir die Qualität der Waren unserer Lieferanten aber kennen, wissen wir, dass es hier keine bösen Überraschungen geben wird. 

Herkunft

Unsere Kristalle kommen aus der ganzen Welt zu uns. Wir versuchen dabei stets, so nah wie möglich an der Quelle zu kaufen. Das heißt, wir setzen viel auf kleine Lieferanten in den Herkunftsländern und kleine Betriebe, die Kristalle vor Ort verarbeiten. Meist haben wir hier auch die Möglichkeit, via Videocall uns die Produkte und Einzelstücke auszusuchen bzw. eine Vorauswahl zu bestätigen - ein Hoch auf die Technik :D

Einmal jährlich besuchen wir auch eine der größten Messen für Kristalle in Europa und haben da auch die Möglichkeit, bei Händlern aus den Herkunftsländern einzukaufen und unseren Pool an Lieferanten zu erweitern. 2023 geht es für uns zusätzlich auch erstmalig auf DIE größte Mineralienmesse Europas. Darauf sind wir schon sehr gespannt :) 

Eine weitere Bezugsquelle unserer Kristalle sind Großhändlern aus Österreich und Deutschland. Diese kennen wir mittlerweile auch persönlich und kaufen immer wieder direkt vor Ort ein.

Insgesamt ist die Anzahl unserer Lieferanten aber überschaubar, da jeder neue Lieferant natürlich erstmal ein Risiko hinsichtlich Qualität und Zuverlässigkeit darstellt. Gerade wenn man bei kleinen Lieferanten aus den Herkunftsländern bestellt, gibt es oft keine Homepage oder ähnliches, wo man sich vorab von der Seriosität überzeugen kann. Wir persönlich mussten glücklicherweise bisher keine schlechten Erfahrungen machen - von Kolleg:innen aus der Branche hört man aber immer wieder mal Gegenteiliges.  
Deshalb setzen wir vor allem auf jene Lieferanten, mit denen wir schon länger zusammenarbeiten. Das gibt nicht nur uns, sondern auch ihnen eine gewisse Planungssicherheit. Mit der Zeit weiß man auch, wer den ein oder anderen Sonderwunsch unserer Kund:innen organisieren kann und wer hier welche Möglichkeiten hat. 

Faire Kristalle?

Immer wieder werden wir gefragt, ob wir denn garantieren können, dass unsere Kristalle fair abgebaut und gehandelt werden. Ganz ehrlich: Nein, garantieren können wir das nicht. So gerne wir es auch wollten. Und nein, wir glauben auch nicht, dass andere Händler das wirklich können. Denn für Kristalle gibt es leider kein Siegel oder Zertifizierungen, die das unabhängig sicherstellen.
Wir sprechen das Thema immer wieder bei unseren Lieferanten an und wissen daher, dass auch ihnen die Themen fairer Handel, faire Arbeitsbedingungen und Bezahlung usw. wichtig ist. Auch unsere Großhändler pflegen enge Beziehungen zu ihren Anbietern vor Ort und versuchen auch, die Bedingungen vor Ort kennen zu lernen.

Wir möchte dir dazu gerne ein konkretes Beispiel aus der Praxis erzählen:

Kürzlich waren wir bei einem unserer Großhändler. Ein paar Tage zuvor kam ein Container mit neuer Ware an - und da wir zufällig in der Nähe zu tun hatten, schauten wir gleich vorbei. Wir kamen mit dem Chef ins Reden, was denn alles bei der Lieferung dabei war und wie die Reise war. Er war nämlich über den Winter ein paar Monate in Brasilien und hat alle seine Kontakte und Mienen abgeklappert, um direkt vor Ort neue Ware zu kaufen. Dabei nutzte er wie immer auch die Möglichkeit, die Arbeitsbedingungen in den Mienen während seiner Anwesenheit unter die Lupe zu nehmen.
Und da kommen wir aber zum springenden Punkt. Ja, wenn er vor Ort ist, machen die Mienen einen guten Eindruck auf ihn. Er kauft die Kristalle guten Gewissens. Seine Geschäftsbeziehungen zu den Leuten vor Ort pflegt er nun auch schon seit mehreren Jahrzehnten - sie kennen sich also alle ganz gut. Eine Garantie dafür, dass die Arbeitsbedingungen auch über das restliche Jahr so vorbildlich sind, gibt es aber nicht. 

Wir finden, dass dieses Gespräch das Thema 'faire Kristalle' sehr gut zusammenfasst und auf den Punkt bringt. Auch ein Besuch direkt in den Mienen kann ohne externe, umfassende und engmaschige Überprüfung keine fairen Kristalle garantieren. Wo kommt das Gerät für den Abbau her? Wer wartet dieses? Wie sind dort die Arbeitsbedingungen? Werden alle Arbeiter entlang der Lieferkette bis zu uns fair behandelt und entlohnt?
Fairer Handel ist ein Thema, welches nicht einfach nur schwarz oder weiß ist. Es ist eine komplexes Thema, da - selbst bei kurzen Lieferketten - ein Produkt meist durch viele Hände geht, bis es beim Konsumenten landet.

Umso wichtiger ist es natürlich, Missstände aufzuzeigen und diese nicht hinzunehmen. Sich vielleicht auch selbst an der Nase zu nehmen und zu überlegen, wo die eigenen Konsumgüter eigentlich herkommen und wie sie produziert werden. Niemand ist perfekt, und nicht für jeden Konsum gibt es aktuell eine zu 100% fair und nachhaltig gehandelte Lösung. Aber der Weg ist das Ziel. Jeder kleine Schritt kann etwas verändern. Und welche Schritte wir dafür setzen, erfährst du in unserem nächsten Blogbeitrag :)

 

kristalle-von-heymindful